Ernährungswissenschaften Fernstudium & Kosten

Zuletzt aktualisiert: December, 2018

ernaehrungswissenschaften-fernstudium

Berufe im Bereich Gesundheit und Ernährung sind gesucht. Darunter auch qualifizierte Ernährungsberater, vor allem im Qualitätsmanagement der Lebensmittelindustrie. Ernährungswissenschaften im Fernstudium wird in Deutschland allerdings kaum angeboten. Sowohl im Bachelor- als auch im Master steht dir zurzeit nur eine Alternative zur Verfügung. Das ist zum einen der Bachelorstudiengang Ernährungswissenschaften (B.Sc.) an der IUBH Bad Honnef, sowie der Master Ernährungstherapie (B.Sc.) an der HS Anhalt.

Ernährungswissenschaften im Bachelor-Fernstudium

 Hochschule Kosten  Webseite
 ernährungswissenschaften-fernstudium Ab 179,00 €/Monat www.iubh-fernstudium.de/ernaehrungswissenschaften-bachelor

Ernährungswissenschaften kannst du in Deutschland im Fernstudium zur Zeit nur an der IUBH Bad Honnef absolvieren. Der Fernstudiengang ist natürlich akkreditiert und führt zum anerkannten Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Voraussetzung ist in der Regel das Abitur oder das Fachabitur. Aber auch ohne Abitur kannst du an der IUBH Ernährungswissenschaften studieren, wenn du beispielsweise einen Abschluss als Meister oder eine Aufstiegsfortbildung vorweisen kannst.

  • Staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Fachwirt IHK
  • Meister

Ebenfalls ist eine Studienaufnahme möglich, wenn du eine Ausbildung zum Diätassistenten beziehungsweise Diätassistentin mit anschließender mindestens dreijähriger Berufserfahrung mitbringst.

Wichtig! Vorleistungen anrechnen lassen!

ernaehrungswissenschaften-fernstudium

Weiterhin kannst du aus einer vorausgegangenen Fortbildung oder Studium Vorleistungen gegebenenfalls anerkennen lassen. So kannst du die Studiendauer verkürzen. Diese liegt bei einem Vollzeitstudium bei 36 Monaten Regelstudienzeit. Daneben kannst du auch in zwei Teilzeitmodellen mit 48 beziehungsweise 72 Monate Regelstudienzeit studieren. Eine kostenlose Verlängerung um bis zu 18 Monate ist möglich. Beginnen kannst du jederzeit.

Tipp: Lass dir die kostenlose Studienbroschüre auf der Webseite zuschicken und vergleiche in jedem Fall die monatlich anfallenden Kosten miteinander: www.iubh-fernstudium.de/ernaehrungswissenschaften

Spezialisierungen bereits im Bachelor möglich

Im modular aufgebauten Fernstudiengang hast du nach den grundlegenden Inhalten im weiteren Studienverlauf die Möglichkeit, dich in zwei fachwissenschaftlichen und einer Funktions- oder Branchenspezialisierung zu positionieren. Darunter sind:

  • Ernährungsberatung
  • Qualitätsmanagement
  • Gesundheitsökonomie
  • Stationäre Kranken- und Altenpflege
  • Ambulante Kranken- und Altenpflege
  • Health Care Management oder auch Marktpsychologie.

Ernährungswissenschaften im Master-Fernstudium

 Hochschule Kosten  Webseite
ernährungswissenschaften-fernstudium Die Kosten finden Sie auf der Webseite der HS Anhalt. www.hs-anhalt.de

Solltest du dich für einen Master im Fachbereich der Ernährungswissenschaften interessieren, dann könnte die Hochschule Anhalt die richtige Adresse für dich sein. Der Fernstudiengang Ernährungstherapie (M.Sc.) wird auch berufsbegleitend angeboten. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Erststudium – beispielsweise den Bachelor – in einem Studiengang mit einem ernährungswissenschaftlichen oder lebensmittelwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Studiengänge aus folgenden Bereichen können dich für den Masterfernstudiengang an der HS Anhalt qualifizieren:

  • Medizin
  • Pflege
  • Pharmazie
  • Biologie
  • Agrarwissenschaften
  • Sportwissenschaften oder Gesundheitswissenschaften

Weiterhin musst du eine mindestens einjährige Berufserfahrung in einem der vorgenannten Bereiche mitbringen.

Der Master-Fernstudiengang beginnt grundsätzlich im Wintersemester und ist auf fünf Semester ausgelegt. Es gilt als Bewerbungsfrist der 15. September eines Jahres. Im Master kannst du aus diversen Schwerpunkten wählen. Darunter sind:

  • medizinische Grundlagen und Ernährungsmedizin
  • Humanernährung
  • Gesundheitswissenschaft
  • Beratung und Kommunikation

Tipp: mehr Studiengänge findest du auch unter: www.ernaehrungswissenschaften.net

Kann man Ernährungswissenschaften an der Fernuni Hagen studieren?

Im Bereich der Fernstudienanbieter ist die Fernuni Hagen sicherlich die bekannteste Fernhochschule in Deutschland. Sie ist auch die Fernhochschule mit den meisten Studierenden. Einen Fernstudiengang im Bereich der Ernährungswissenschaften bietet sie allerdings nicht an. Somit kannst du weder im Bachelor noch im Master ein Fernstudium in diesem Fach an der Fernuni Hagen absolvieren.

Darüber hinaus ist die Fernuni Hagen für ein Fernstudium ohnehin nicht die beste Alternative. Hintergrund sind die Schwierigkeiten bei der Qualität und den Kapazitäten der Universität. Die Fernuni Hagen ist eine staatliche Fernhochschule. Die Mittel, die zur Verfügung stehen, sind daher sehr begrenzt. Die Vielzahl an Studenten und die dazu im Vergleich geringe Zahl an Dozenten und Mitarbeitern haben einen schlechten Betreuungsschlüssel zur Folge. Die Abbrecherquote von 70 Prozent an der Fernuni Hagen ist eine Folge davon.

Kosten

Was kostet das Ernährungswissenschaften Fernstudium?

Ernährungswissenschaften FernstudiumEin Fernstudium verursacht Kosten. Eine gute Ausbildung ist sehr kostenintensiv, vor allem die Betreuung durch Dozenten und Verwaltung, gute Studienmaterialien und ein moderner Online-Campus, der heute selbstverständlich ist. Im Gegenzug erhältst du ein optimales Studienumfeld, in dem du weiterhin motiviert dein Fernstudium absolvieren kannst und du Hilfestellungen bei deiner Studienorganisation und dem Studieren an sich erhältst.

Hauptkostenpunkt im Fernstudium sind die Studiengebühren. An einigen Fernhochschulen kommen Prüfungsgebühren oder Gebühren für Abschlussarbeiten hinzu. Auch bei freiwilligen Präsenzveranstaltungen kann es zu Extra-Kosten kommen. An der IUBH werden die Studiengebühren monatlich erhoben. Je nach Zeitmodell liegen diese zwischen 179 Euro und 329 Euro. Weitere Gebühren kommen nicht hinzu. Die Gesamtkosten bewegen sich somit zwischen etwa 12.400 Euro und 13.400 Euro.

Die HS Anhalt erhebt die Studiengebühren semesterweise. Diese liegen bei 1.500 Euro. Hier sind ebenfalls alle Leistungen inklusive Prüfungen und Präsenzveranstaltungen enthalten. Die Reisekosten im Zusammenhang mit den Präsenzterminen musst du allerdings selbst tragen. Im Fernstudium musst du zudem persönliche Ausgaben wie Arbeitsmittel und Lehrbücher ebenfalls berücksichtigen.

 Anbieter Kosten  Webseite
ernährungswissenschaften-fernstudium Ab 179 € im Monat www.iubh-fernstudium.de/ernaehrungswissenschaften-bachelor
ernährungswissenschaften-fernstudium 1.500/Semester www.hs-anhalt.de

Kann ich die Kosten für das Fernstudium von der Steuer absetzen?

Alle oben genannten Kosten kannst du steuerlich geltend machen. Das gilt sowohl für ein Bachelor- als auch für einen Master-Studiengang. Neben den Studiengebühren und eventuellen weiteren Gebühren, die die Fernhochschule erhebt, kannst du vor allem auch die Reisekosten und die Ausgaben für Arbeitsmittel und Lehrbücher bei der Steuer angeben. Wenn du dir beispielsweise einen Laptop für dein Ernährungsberater Fernstudium anschaffst, kannst du auch diese Kosten geltend machen. Für Internet und Telefon gibt es ansetzbare Pauschalen. Ein Limit nach oben gibt es bei den ansetzbaren Kosten nicht.

Auch interessant: